Zeit nehmen und Geduld haben

Wir starten mit unseren Lauftipps bei den Grundlagen: Unser erster Tipp ist unspektakulär, aber für Beginner und Hobbyläuferinnen und Hobbyläufer sehr nützlich. 

Die ersten Tage des neuen Jahres verleiten ab und zu dazu, ein paar Neujahrsvorsätze zu rasch anzugehen. Ihr müsst jedoch nicht alle Ziele gleich in den ersten 10 Tagen des Jahres erreichen ;-) 

Manchmal ist weniger mehr. Deswegen: Das Training langsam und ohne Stress angehen. Das sogenannte Grundlagentraining (GT) ist wichtig, damit ihr euch verbessern könnt. Im Grundlagentraining ist es sinnvoll, dass ihr langsame und etwas zügigere Läufe abwechselt. Immer mit der gleichen Intensität trainieren bringt euch nicht weiter. 

Zumindest zweimal in der Woche solltet ihr ein Lauftraining einplanen. Ihr könnt zum Beispiel einen der beiden Läufe gemütlich angehen und den zweiten etwas zügiger. 

Zusammengefasst unser erster einfacher Tipp: Langsam angehen, nichts überstürzen, allerdings zumindest zweimal pro Woche einen Lauf einplanen. 

Im nächsten Tipp erfahrt ihr, wie ihr das Tempo steigern könnt.