HIT - High Intensity Training

Wer kennt das nicht? 

Du trainierst und trainierst und nichts geht weiter. Das High Intensity Training (HIT) kann dir in dieser Situation helfen. 

Beim HIT gibt es einen Grundsatz: Du powerst dich voll aus  
Das Training sollte zu 95 bis 100 % an deine Leistungsgrenze gehen. Damit erhöht sich deine "Wettkampfhärte" und die Sauerstoffbereitstellung. Kurz: So kannst du deine Leistungsgrenze nach oben verschieben. 

Beim HIT gestaltest du auch die Pausen bewusst sehr kurz, sodass eine ausreichende Erholung nicht möglich ist. 

Ein konkretes High Intensity Training kannst du zum Beispiel so gestalten: 

Variante 1

  • Aufwärmen
  • 6 bis 8 Sprintintervalle mit je 15 bis 20 Sekunden
  • dazwischen je 10 bis 30 Sekunden Pause
  • das Ganze kannst du 3 bis 4 Mal wiederholen, mit jeweils 3 min Pause
  • Auslaufen

Variante 2

  • Aufwärmen
  • 4 Minuten durchgehende Belastung, Lauf mit hohem Tempo 
  • Das wiederholst du 3 bis 4 Mal
  • zwischen jeder Wiederholung 3 Minuten Pause
  • Auslaufen

Das hochintensive Training hilft dir, mittelfristig höhere Belastungen auszuhalten und somit deine Maximalleistung zu steigern.

Lauftipp powered by Lauffrau.at