Grundlagentraining im Winter

Wir starten die Vorbereitung auf die neue Laufsaison ;-)

Nach den letzten läuferischen Herausforderungen im Herbst solltest du die letzte Saison mit einer Regenerations- bzw. Erholungspause abgeschlossen haben (siehe Laufen hilft Lauftipp Nr. 15). Nach dieser kleinen Pause solltest du wieder an deiner Basis arbeiten und jetzt im Winter mit Grundlagentraining starten.

Wie gehst du das an?
Beginn mit gezielten langen, langsamen Läufen, 1 Stunde bis zu 2 Stunden, je nach geplanter Wettkampfdistanz. 

Aber auch Tempoläufe solltest du bereits einbauen. Tempoläufe sind Läufe, die entweder im konstanten etwas höheren Tempo oder abwechselnd in höherem und dann wieder langsamerem Tempo gelaufen werden, wie z.B. ein Lauf im hügeligen Gelände. Steigerungsläufe am Ende des Trainings sind ebenfalls sinnvoll. Intensive Intervallläufe solltest du während des Grundlagentrainings eher vermeiden.  

Beim Grundlagentraining solltest du zwar auch eine gewisse Regelmäßigkeit in dein Wochentraining rein bringen, allerdings brauchst du hier noch nicht allzu genau auf Geschwindigkeit und Kilometer achten. 

Werden im Grundlagentraining ab und zu Trainings ausgelassen, ist das noch nicht so schlimm. Du brauchst (noch) kein schlechtes Gewissen haben ;-)

Lauftipp powered by Lauffrau.at